Gartenblog mit Tipps zur Gartengestaltung und Gartendeko

Shabby Chic & Rosenduft

 

Hereinspaziert in meinen kleinen Hofgarten…

 

 

Die Planung unseres Gartens begann zunächst im Hof – schließlich sehe ich ihn ja tagtäglich von der Küche aus.

Damals stand noch die alte baufällige Scheune, die Hofgarten und den hinteren Gartenbereich voneinander trennte.

Meine erste Rose, die ich in diesem Bereich pflanzte war die „Crown Princess Margaretha“ (ihr seht sie auf dem oberen Bild in der Mitte), die seit diesem Zeitpunkt den Hof mit ihrem Duft und ihren apricotfarbenen Blüten dominiert. Es folgten zwei „Schneewittchen“, die sich mittlerweile ebenfalls zu prächtigen Kletterrosen entwickelt haben. Ich weiß, das ist eher ungewöhnlich, aber ich denke durch das durch die hohen Mauern verursachte warme Klima im Hof, haben die Rosen optimale Bedingungen prächtig zu gedeihen.

Außerdem gebe ich zu, dass ich mit dem Rückschnitt nicht immer so ganz genau nehme, sprich ich halte mich da an keine Lehrbücher oder so, sondern schneide meine Rosen so, wie ich sie gerne haben möchte.

Es folgten weitere Rosen in weiß oder in zartgelb, um meiner „Prinzessin“ nicht die Schau zu stehlen. Dazu mussten natürlich jede Menge Pflastersteine an den Rändern entfernt werden um Platz für neue Beete zu schaffen.

Meine erste Randbepflanzung war aus der Not heraus der ganz gewöhnliche Storchschnabel, der sich rasend schnell vermehrte.

Heute ist er ersetzt durch Rittersporn, weißen Phlox und Buchsbaumkugeln.

Hinter dem kleinen historischen Vordach verbirgt sich mein ganzer Stolz: eine Sommerküche, aber dazu ein andermal.

Berankt ist die Seite mit einer „Wedding Day“, die ich leider dieses Jahr sehr zurückschneiden musste und der zartgelben Pilgrim, meiner einzigen gelben Rose übrigens, denn eigentlich bin ich nicht so der Fan von gelben Farbtönen im Garten.

Auch sie hat mittlerweile den Weg bis fast unter das Dach gefunden und blüht fast den ganzen Sommer unermüdlich.

Mittlerweile hat sogar ein wenig Gemüse hier seinen Platz gefunden. Dazu habe ich einfach alte Kochtöpfe und Zinkwannen umfunktioniert und wie ihr seht, funktioniert das Ganze sehr gut.

Natürlich ist das nicht das einzige Gemüse in unserem Garten, denn auf den Hofgarten folge der Gemüsegarten, aber ich finde, es ist eine hübsche und zugleich schmackhafte Deko.

 

Newsletter abonnieren

Mehr Lust auf Gundi's garden? Bleib informiert. Mit deiner Anmeldung zum meinem Newsletter erhältst du stets frische Neuigkeiten aus der Welt des Gartens & der Deko.

Bleibt auf dem Laufenden & erfahrt alle Neuigkeiten rund um Gundi’s garden

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 21 anderen Abonnenten an

Wohnaccessoires & mehr

… mehr über Gudrun als Fotografin

Gartenblog
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

gundi’s garden bei google+

Gundi’s garden auf Instagram folgen

  • Huhu ihr lieben Herzchenverteiler hier ist Heute prchtigstes Wetter hellip
  • Einen wunderschnen guten Morgen euch allen Ich hoffe ihr habthellip
  • Bonjour und einen wunderschnen guten Morgen euch allen Nach fasthellip
  • Guten Morgen euch allen aus der fernen Bretagne mit wunderbaremhellip
  • Bonjour ihr Lieben ich wnsche euch allen einen traumhaften Wochenstarthellip


 

Ach – vor ein paar Jahren schrieb die Zeitung „Gartenspaß“ über unseren Hofgarten. Das war damals kurz nach dem Scheunenabriß – ich bin manchmal ganz erstaunt, wie sich seitdem alles verändert hat. Aber da sind mein Garten und ich uns einig: Wir lieben die Veränderung…

Hier der Bericht:

Tja, das ist wirklich schon wieder ewig lang her. Damals war der Garten irgendwie ziemlich bunt, heute bevorzuge ich eher ruhigere Töne, viel Weiß und jede Menge grün, denn das lässt die einzelnen Rosen am besten zur Geltung kommen.

Wieviele davon stehen eigentlich in meinem kleinen Hofgarten? Nun, es sind tatsächlich 14 Stück – ich habe eben schnell nachgezählt…

aber ich habe schon eine fünfzehnte ins Auge gefasst, oh je…

… so, nun Schluß für heute. Das nächste Mal führe ich ein ein Stück weiter: In meinen Gemüsegarten.

 

Es grüßt euch ganz herzlich
Eure Gudrun



Über Gundi

Über Gundi

Fotografin, Gartenliebhaberin und kreativer Chaot. Zuhause in der Pfalz und der Bretagne.

Garten. Liebe. Pfalz.