Terrassenplätzchen einmal ein wenig anders:  mit Kakao & Brombeergelee

Jaaa, ich gebe es zu: ich bin im Weihnachtswahn!

Ich stehe frühmorgens auf und backe Plätzchen und dekoriere und fotografiere…, denn an Heilig Abend fällt unsere komplette Familie ein und da muss alles herausgeputzt und perfekt sein.

Ein oder zwei Sorten Weihnachtsplätzchen reichen da bei Weitem nicht und besondere müssen es noch dazu sein! Selbst meine Terrassenplätzchen haben in diesem Jahr eine wundersame Wandlung durchlebt.

Und da es im Moment vom Garten nicht so viel zu erzählen gibt, wende ich mich Haus & Kochen & Backen zu, aber ich denke, so geht es uns allen.

Da ich das Rezept der Terrassenplätzchen so richtig gelungen finde – oh je, ich will mich hier nicht selbst loben – habe ich mir gedacht, ich lasse euch daran teilhaben. Ich habe sie diesmal ganz schokoladig gemacht und ein selbstgekochtes Brombeergelee verwendet, das ich am Ende des Sommers zubereitet hatte.

 

 

Also hier das Rezept für Terrassenplätzchen

(wundert euch nicht, denn bei mir haben sie in diesem Jahr bloß zwei Terrassen, sonst würden sie zu mächtig werden… , finde ich )

 

Für den Teig:

200 g gemahlene Mandeln

300 g Mehl

1 Esslöffel Kakaopulver

1 gestrichener TL Backpulver

100 g brauner Zucker

50 g Vanillezucker

1/2 Teelöffel Abrieb von einer Bio-Zitrone

1 Eigelb

1 Ei

300 g kalte Butter

Für die Füllung:

ca. 250 g Brombeergelee

Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung:

Mandeln, Mehl, Backpulver & Kakao mischen. Mit Zucker, Vanillezucker & abgeriebener Zitronenschale auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche häufeln, in der Mitte eindrücken und Eigelb und Ei in die Mitte geben. Butter in Flocken am Teigrand verteilen.

Mit einem großen Messer durchhacken und dann zügig zu einem glatten Teig kneten. Etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen (in Frischhaltefolie).

Backofen auf 175 Grad – Ober- und Unterhitze vorheizen

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und mit zwei verschiedengroßen Formen ausstechen. (Normalerweise nimmt man bei Terassenplätzchen drei verschiedene Größen, aber meine haben in diesem Jahr nur zwei„Terassen“, denn sonst sind sie mir zu mächtig).

Im Ofen ca. 12 min hellbraun backen ( Achtung: Das variert von Ofen zu Ofen; in meinem kleinen Ofen hat 10 min vollkommen ausgereicht)

Gelee kurz aufkochen und wieder etwas abkühlen lassen. Das untere der noch heißen Plätzchen mit der Marmelade bestreichen und beide zusammensetzen, mit Puderzucker bestäuben und auskühlen lassen.

 

 

 

Und hier könnt ihr das Rezept herunterladen oder Ausdrucken

 

Es grüßt euch herzlich und viel Spaß bei Nachbacken

 

Eure Gudrun