… oder, wie ich zu diesem Blog kam.

 


Wenn ich in meinem Garten arbeite, schießen mir immer 1000 Gedanken durch den Kopf. Und die sind alle ausnahmslos kreativ.

Leider hapert es dann manchmal an der Umsetzung, weil der Tag eben immer wieder zu wenig Stunden hat.

Kissen wollen genäht, Pflänzchen eingepflanzt und Früchte eingekocht werden. Eigentlich gibt es an so einem Gartentag genug zu tun, aber dann kam wieder einer dieser besonders inspirierenden Momente in meinem Leben und ich wußte: Jetzt oder nie – jaaaaa, ich mache einen Blog und teile meine Gartenliebe mit der ganzen Welt. Naja, einem Teil davon…

Das war im Februar und es dauerte eine Weile, bis ich die Zeit hatte, das Ganze umzusetzen. Außerdem musste es ja auch ein wenig reifen, denn es stellten sich zahlreiche Fragen: Wie soll das Design sein? Nur Garten oder auch etwas mehr? Vielleicht noch ein paar Rezepte mit frischem Gartengemüse… – ein paar Einblicke in mein Zuhause. Ich entschied mich für ein Komplettpaket unter dem Motto, alles oder gar nichts – nun, jetzt muss das Ganze nur noch mit viel Gartenleben gefüllt werden.

 

 

Und vor allem mussten hunderte von alten Gartenbildern gesichtet und ebenso viele neue gemacht werden, um den Garten Blog auch mit dem passenden Fotomaterial zu versorgen.

Leider brauche ich immer ganz lange, bis ich wirklich zufrieden bin und so wurde einiges gemacht und wieder verworfen, mit Freunden diskutiert und so weiter. Und dann brauchte er ja auch noch einen Namen der Garten Blog und das war auch nicht so einfach, denn Gartenblogs gibt es viele und Namen rund um die Liebe zum Garten auch.

Gartenliebe, Gartenglück oder einfach nur Gartenblog… – nein, es sollte etwas Individuelles sein, etwas Unverwechselbares!

Meine Gartenliebe wurde mir schon von meinem Opa in die Wiege gelegt, aber dazu ein andermal mehr. Und allem Anfang wohnt ein Zauber inne… – daraus wurde dann: Gartenzauber!

Aber oh Schreck, wie oft fand ich den Gartenzauber im Internet. Nein, das war es noch nicht.

Die Suche ging also weiter und eines Abends war es mein Mann, der die zündende Idee hatte. Ich hätte ihm um den Hals fallen können, denn das war es: Gundi’s garden -oh,  wie schön.

Und das ist auch nicht einfach nur ein Name, nein, es ist wieder eine wunderbare Erinnerung an meinen geliebten „Gartenopa“, der die kleine Gudrun damals liebevoll Gundi taufte, weil er fand, dass das besser zu ihr passte. ( Ich grüße Dich, Opa – egal, wo Du sein magst, in meinem Herzen bist Du immer )

Das Logo war dann schnell gemacht – wie findet ihr es?

 

 

 

So, und jetzt freue ich mich erst einmal, dass der Anfang gemacht ist und wünsche euch viele schöne und inspirierende Momente auf meinem Gartenblog.

Natürlich freue ich mich auch auf Kommentare und Anregungen von euch.

Und natürlich muss der Blog erst einmal gefüllt werden, aber ich habe da schon jede Menge Ideen im Kopf.

Schau einfach immer mal wieder hier vorbei. Ich freue mich auf euch.

Und wenn ihr auf dem aktuellsten Stand sein möchtet, dann abonniert meinen Newsletter. Ihr bekommt dann eine Mail, wenn ich einen neuen Artikel geschrieben habe.

Viel Freude auf Gundi’s garden – Blog!

Es grüßt euch herzlich

Eure Gudrun


Gundi's garden

Gundi's garden

Fotografin, Gartenliebhaberin und kreativer Chaot. Zuhause in der Pfalz und der Bretagne.

Garten. Liebe. Pfalz.